Papierlose Wartung von Brandschutzklappen

Brandschutzklappen (BSK) müssen von Fachleuten regelmäßig gewartet werden, hierfür hat Herbert ein zukunftsweisendes, digitales Wartungsmanagement aufgebaut, das ganz ohne Papier auskommt. Lesen Sie mehr darüber in unserem ausführlichen Referenzbericht.
Details

Anlagenmechaniker/in SHK – Karrieren bei Herbert

Anlagenmechaniker/in SHK – Karrieren bei Herbert In ihrer Ausbildung bei Herbert lernte Tanja Bergner das SHK-Handwerk in seiner ganzen Vielfalt praktisch kennen. Dies sei einer der Vorteile eines großen Betriebs, der die Gewerke Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik in ihrer ganzen Breite anbietet. Im Interview berichtet Tanja Bergner, warum sie sich für diesen Beruf entschieden hat, wie ihr Arbeitsalltag ausschaut und welche Vor- und Nachteile es für Frauen in diesem Beruf gibt, den noch immer fast ausschließlich Männer ergreifen.
Details

Dampfkesselanlage für Textil-Service-Betrieb

5 Tonnen Dampf pro Stunde mit einer Kesselleistung von 3026 kW: Damit macht MEWA an seinem Standort Saarlouis richtig Dampf für die saubere und hygienische Reinigung von Arbeitstextilien. Herbert hat die hocheffiziente Dampfkesselanlage und Heizzentrale zur Versorgung mit Prozesswärme für Europas führenden Textil-Management-Anbieter realisiert. Moderne Methoden zur Wärmerückgewinnung steigern die Energieeffizienz der Kesselanlage und der Anlagentechnik.
Details

Fuhrparkmanagement – Karrieren bei Herbert

Um eine Flotte von 400 Fahrzeugen zu managen, sollte man gut organisiert, serviceorientiert und kommunikationsstark sein. Im Interview berichtet Kati Braun über ihre abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit als Fuhrparkmanagerin bei Herbert, zu der die gelernte Bürokauffrau sich weitergebildet hat.
Details

Neue Heizzentrale für Kernkraftwerk

Neue Heizzentrale für Kernkraftwerk Seit 2016 heizt das Kernkraftwerk in Biblis mit Erdgas. Hierzu hat der Betreiber RWE eine neue Heizzentrale gebaut, einschließlich der Gasversorgung. Herbert hat die 8000 kW Heizzentrale realisiert, die aus drei effizienten Brennwertkesseln von Bosch besteht. MSR-Technik, Schornsteinanlage und Gasübergabestation gehörten ebenso zum Leistungsumfang
Details

Energiezentrale mit BHKW für Gewerbegebiet

Energiezentrale mit BHKW für Gewerbegebiet Kraft-Wärme-Kopplung ist im Vergleich zur getrennten Strom- und Wärmeerzeugung wesentlich energieeffizienter. Davon profitiert nun auch ein Gewerbegebiet an der Bergstraße, für das Herbert eine neue Energiezentrale mit BHKW realisiert hat.
Details

Bürogebäude modernisiert

Bürogebäude modernisiert Moderne, batterielose Funktechnologie eröffnet große Potentiale in der Gebäudeautomation. Dies beweist das Modernisierungsprojekt für ein Bürogebäude der Freudenberg Gruppe im Industriepark Weinheim. Neben der Gebäudeautomation verantwortete Herbert bei diesem Projekt auch die Heizungs- und Klimatechnik mit freihängenden Heiz-/Kühldecken sowie die Anbindung an die Fernkühlung.
Details

Laborgebäude mit innovativer Gebäudetechnik

Laborgebäude mit innovativer Gebäudetechnik Ein besonderes Highlight des 2016 eröffneten Laborneubaus der Limbach-Gruppe in Heidelberg sind spezielle Laborsegel. Sie versorgen die einzelnen Laborarbeitsplätze individuell mit Licht, Luft, Wärme und Kälte. Herbert hat die Gebäudetechnik des zukunftsweisenden Labors realisiert, einschließlich der TGA-Ausführungsplanung.
Details

Hackschnitzelheizung für Klinik!

Hackschnitzelheizung für Klinik Nachhaltig heizen: GPR Klinikum in Rüsselheim deckt mit einer modernen Hackschnitzelheizung einen Großteil seines Wärmebedarfs regenerativ und spart damit jährlich ca. 220.000 Euro Heizkosten ein. Herbert hat die Heizung mit einer Kesselleistung von 1,6 Megawatt im laufenden Klinikbetrieb installiert und alte Anlagen zurückgebaut.
Details

Trocknungsanlage für Kräuter optimiert

Trocknungsanlage für Kräuter optimiert 600 Tonnen weniger klimaschädliches Kohlendioxid: Stefan Ruckelshaußen hat seine Kräutertrocknungsanlage in Groß Gerau energetisch optimiert. Jetzt kann er die Anlage hauptsächlich mit kostengünstiger Abwärme eines Biogaskraftwerks betreiben und spart damit 80 Prozent Heizöl. Herbert hat das Projekt nach der Idee und dem Konzept des Physikers Franz Schreier umgesetzt, einschließlich Hallenanbau für die neue Lüftungstechnik.
Details